Fansubs und die Verbreitung auf Streaming-Portalen

animecomputer

Guten Abend, da wir in letzter Zeit mal wieder gehäuft feststellen müssen, dass Leute unsere Subs auf irgendwelchen Streaming-Portalen ansehen, ist es an der Zeit, etwas Aufklärungsarbeit zu leisten.

Wir mögen es nicht, wenn unsere Subs über andere Verbreitungswege als die von uns zur Verfügung gestellten angesehen werden.

Warum?

Zunächst einmal möchten wir die deutschen Anime-Labels möglichst nicht schädigen. Dazu ist es notwendig, dass wir die Kontrolle über die Verteilungswege besitzen, um das Verteilen jederzeit einstellen zu können, wenn die entsprechende Serie oder der entsprechende Film in DACH (Deutschland/Österreich/Schweiz) lizenziert werden sollte.

Das ist bei irgendwelchen fremden, uns zum Großteil nicht bekannten Portalseiten logischerweise nicht möglich und deshalb sehr unerfreulich.

Damit kommen wir zu Punkt zwei. Besagte Streaming-Portale verdienen sich eine goldene Nase, indem sie sich mit fremden Federn schmücken.

Was wir Fansubber tun, ist nicht legal, doch zumindest verfolgen wir keinerlei kommerzielle Ziele damit, sondern sind eben Fans der von uns gesubbten Animes. Wir beschäftigen uns beim Subben eingehend mit ihnen und möchten sie euch zugänglich machen, damit viele in den Genuss einer deutschen Umsetzung kommen, da nun mal nur ein kleiner Teil der in Japan produzierten Serien schließlich von deutschen Publishern aufgegriffen wird.

Die Leute hinter den Streaming-Portalen sind keine Fans dieser Animes. Nein, sie sammeln einfach möglichst viele aus dem Netz zusammen, um letztlich den größtmöglichen Profit durch ein großes Angebot zu erzielen. Ihr fragt euch, wie damit Geld verdient werden kann?

Zum einen gibt es Werbeeinblendungen. Durch die hohen Besucherzahlen bringt das tatsächlich beträchtliche Beträge ein. Hinzu kommen Spenden von Usern, das erklärt sich von selbst. Außerdem gibt es häufig Prämien von Hostern, wenn ein Video viele Klicks verzeichnen kann. Letzten Endes bedeutet das, dass jeder einzelne Besucher, jeder einzelne Download und jeder einzelne Stream diesen Leuten Geld einbringt. Und für welche Leistung? Dafür, dass sie die Arbeit anderer Leute als ihre eigene ausgeben.

Schlussendlich bemühen wir uns immer, möglichst gute Qualität zu liefern, so auch bezüglich der Bildqualität. Da Streams niemals den gleichen Detailgrad aufweisen können wie die von uns veröffentlichten Dateien, ist es natürlich ärgerlich, wenn ihr euch dann die schlechtere Version anseht, obwohl es so einfach wäre, die bessere zu bekommen.

Damit kommen wir zu unseren Verteilungswegen. Immer wieder klingt es durch, dass einige von euch nicht wissen, wie sie an unsere Releases kommen sollen, wenn kein Direktdownload zur Verfügung steht. Dabei gibt es zwei gute Alternativen.

Torrents: Ein leicht zu bedienendes Programm, welches den Vorteil hat, dass man nicht nur nimmt, sondern auch gibt, indem man die Dateien, die man runterlädt, wiederum an andere Leute hochlädt. Eine Einführung in das Programm gibt es hier: >>Klick<<

IRC bzw. XDCC: Ein anfangs zugegeben nicht ganz so intuitiv zu benutzendes Programm. Wenn man aber einmal dahintergestiegen ist, ist es auch ganz leicht und hat den Vorteil, dass ihr uns sogar noch Hallo sagen könnt :-). Zudem ist die Downloadgeschwindigkeit super. Eine Einführung in das Programm gibt es hier: >>Klick<<

Lange Rede, kurzer Sinn: Ladet euch die Animes von den Gruppen, die sie gesubbt haben, und nicht von irgendwelchen Drittanbietern. Damit macht ihr uns und euch selbst eine Freude.

(verfasst von Akropolis)

29 Kommentare

  1. Moshi Moshi XD

    Die Sache ist echt ärgerlich das kan ich verstehen aber leider wird sich dran nix ändern. Es wird immer irgendwelche Leute geben die eure hart erarbeiteten Subs runterlanden und sie dan wie schon erwähnt in Streaming-Portalen hochladen. So ist das nun mal im world wide web die Anonymität ist einfach zum mächtig 🙁

    Die einzige lösung die aber bei euch sicherlich nicht in frage käme ist alle Animes die ihr Subt nicht mehr als Download möglichkeit anzubieten sonder eben als Stream auf eurer Seite. Der Anime kan sich so nicht mehr verbreiten und ihr könnt ihn dan jederzeit kontrolliert abschalten wen er lizensiert wird.
    Oder garnicht mehr Subben aber das würde mir dan wohl das Herz zerbrechen 😉

    MLG MM

  2. Nero

    Hallo,

    Ich stimme dem Artikel aufjedenfall zu.
    Nur: Ich kenne auch die andere Seite. Ich bin durch solche „Portale“ erst auf Animes und FANSubs aufmerksam geworden. Einen großen Vorteil, den viele Nutzer dieser Plattformen schätzen: Zentral, übersichtlich direkt an alle möglichen Animes kommen. Es macht eben viel mehr Arbeit mehrere Fansub Gruppen und Ihre Webistes abzugrasen um den gewünschten Anime zu finden. Und den meisten ist es leider nicht klar das FANsubs nur geduldet aber nicht legal sind und was Sie mit der Nutzung dieser Portale aufs Spiel setzen. Ein Portal, ob Stream oder DDL, das die FANsub regeln einhält würde in dieser Hinsicht schon einmal sehr vielen Einsteigern den Zugang erleichtern. Aber solch ein Theater wie von einer bekannten FANsub Agregatorseite, die Schliessung von FanSub Gruppen tragen definitiv nicht dazu bei die Leute hierhin zu ziehen. Und wer nicht hier ist kann die „Reglen“ nicht kennen / verstehen.

    Fazit: es hilft nur eins: Informiert eure Freunde etc. zum beispiel in dem man diesen Artikel vorzeigt.

    mfg Nero

  3. Drako

    Da muss ich Nero zustimmen. Auch ich bin nur über Stream-Portale, die auf die Fansub-Gruppen verlinken, überhaupt darauf gekommen, doch mal direkt bei den Gruppen vorbeizuschauen und die Folgen von da runterzuladen. Leider gibt es nicht so viele Portale, die bei den Animes die sie verlinken auch ein Danke mit dem Link zu der Subgruppe mit einzutragen. Aber es gibt sie, ist als quatsch, alles schlecht zu machen ^.~
    Und das die Betreiber von Anime-Streaminportalen keine Fans sind, halt ich ehrlich gesagt für etwas weit hergeholt ^^°

    mfg
    Drako

  4. blub

    es gibt ja durchaus portale die punkt eins auch nachkommen und streams bzw dl möglichkeiten löschen sobald eine lizenz hierzulande gekauft wurde …

    problematischer ist es da schon mit der werbung da man nie genau sagen kann das sie nur das einnehmen was sie auch an serverkosten haben!

    tatsache ist aber auch das vielen späteren anime fans durch solche portale erst der einstieg ermöglicht wird! problematisch dabei ist halt nur das wenn sich diese nicht weiter damit beschäftigen gar nicht bemerken das sie eventuell etwas betreiben das das was sie mögen kaputt machen könnte.

  5. Bakaragi

    Zu diesem Thema muss ich nun doch auch etwas hizufügen, was teils auch auch auf eigenen Erfahrungen beruht. Ich muss zustimmen das viele Fans, ich persöhnlich auch, erst durch solche Portale dazu gekommen sind sich auch mal andere Animes außer Naruto und Co. anzusehen.
    Ich finde es jetzt natürlich auch nicht so toll das Subs von irgendwelchen Gruppen einfach auf Streamingseiten hochgeladen werden, ich kann mir aber auch erklären warum sich viele neue Anime Fans sie sich lieber dort anschauen.
    Es ist ja so das Fansubben im Grunde nicht ganz legal ist und man sich bei so etwas schon in der Grauzone bewegt. Da die Fansubszene aber immoment von der Animeindustrie sozusagen geduldet wird, besteht beim Herunterladen nicht lizensierter Animes keine Gefahr für die Leecher. Ich persöhnlich, und dies trifft warscheinlich auch auf viele Streamingfreunde zu, hatte aber zu Anfang einfach noch zu große Bedenken mir etwas wirklich herunterzuladen, da ich befürchtete so in einen Bereich abzurutschen in dem man mir bei auch wirklich etwas nachweisen könnte. Erst nach vielen Recherchen im Internet zu diesem Thema, traute ich mich mal etwas zu laden.
    Ich denke das viele Streamer das gleiche Problem hatten oder immer noch haben und sich schlicht und einfach nicht trauen.
    Ich empfehle allen Animefreunden sich die Folgen einfach per xdcc oder one click Hoster bei der Subbgruppe zu laden.So lange es keine lizensierten Animes sind kann da nichts passieren.
    Die Folgen haben bessere Qualli und das Herunterladen geht in den meisten Fällen viel schneller als das Streame bei Megavideo und Co, wo man meistens noch ewig warten muss biss der Stream geladen ist.

    Mfg Bakaragi

  6. Gebbi

    „Leider gibt es nicht so viele Portale, die bei den Animes die sie verlinken auch ein Danke mit dem Link zu der Subgruppe mit einzutragen.“

    Damit es so aussieht, als hätten wir die Anime diesen Schmutzportalen auch noch freiwillig zur Verfügung gestellt? Ne, danke, da kann ich gerne drauf verzichten.

    „Und das die Betreiber von Anime-Streaminportalen keine Fans sind, halt ich ehrlich gesagt für etwas weit hergeholt“

    Du würdest also Leute, die mutwillig der Animeindustrie großen Schaden zufügen, indem sie sowohl mit lizenzierten als auch mit nicht lizenzierten Anime haufenweise Profit machen, noch als Animefans bezeichnen? Sorry, aber das ist absoluter Blödsinn. Die Betreiber dieser Portale sind knallharte Geschäftsmänner in kriminellen Vereinigungen, die durch illegale Aktivitäten möglichst viel Geld scheffeln wollen, mehr nicht.

  7. Drako

    @ Gebbi: Ich bezeichne Leute, die Animes für andere Fans leicht zugänglich machen indem sie verschiedenste Serien auf einem Portal zusammentragen, als Animefans.
    Die Animeindustrie fügt sich doch mit sauschlechten Synchros und völlig überteuerten DVD-Boxen selber den größten Schaden zu…

  8. Bazi

    @ Drako

    Du scheinst keinerleih Ahnung zu haben, die Streaming Portale machen die Animes für Anime Fans nicht leicht zugänglich, weil die so nette Menschen sind, sondern weil die damit einen riesigen haufen Kohle verdienen.

    Und zum Thema überteuerte DVD Boxen, da sind doch die ganzen Streaming Seiten mit dran schuld.
    Wieviele Potenzielle Käufer verliert die Anime Industrie wohl dadurch, das Seiten wie a-l Lizensierte Animes wie Edotopia, K-ON usw. (sogar deutsche DVD Rips) kostenlos zum Download anbieten und da die Anime Industrie eben die kosten für Lizenz, Produktion, Übersetzung und weiß der liebe Gott noch was, wieder reinholen müssen, wird der DVD Preis eben immer weiter angehoben werden müssen, so das die wenigen Verkäufer der DVDs irgendwie die kosten decken können.

    Sollange es zu wenig Käufer für Anime DVD/BD in Deutschland gibt, wird der Preis für die DVD/BD eben auch hoch bleiben, der Preis kann erst gesenkt werden, wenn die Verkaufszahlen so weit steigen, das man auch mit niedrigeren Preisen die kosten decken kann usw.

    Es ist schon eine schande, wie du diesen Schaden, der der Anime Industrie zugefügt wird, auch noch schönreden willst, aber für dich ist es ja sicherlich auch OK, das man mit Bus und Bahn schwarz fährt, Zigaretten im Supermarkt klaut usw. weil die sind doch selber Schuld, das die alles so teuer verkaufen.

  9. blub

    ich nutze solche portale teilweise auch um nachzusehen welche gruppe welchen anime subt um dann auf die siete zu gehen und mir den anime dort zu laden …

    ich finde es auch nicht weiter schlimm solange keine gerippten geschichten mit deutscher synchro dabei sind oä und die subgruppen angegeben sind

    meiner meinung nach sind solche portale ein viel größerer einstiegspunkt AUCH für die fansub szene als irgendetwas anderes

  10. Akropolis

    Zitat Moshi Moshi: „Es wird immer irgendwelche Leute geben die eure hart erarbeiteten Subs runterlanden und sie dan wie schon erwähnt in Streaming-Portalen hochladen.“

    Das ist uns schon klar ;-). Dieser Newsbeitrag dient vielmehr dazu, die Fans, die sich die Releases ansehen, für die ganze Thematik zu sensibilisieren.

    Zitat von Nero [ersteres erwähnen zudem viele Beiträge]: „Nur: Ich kenne auch die andere Seite. Ich bin durch solche “Portale” erst auf Animes und FANSubs aufmerksam geworden. Einen großen Vorteil, den viele Nutzer dieser Plattformen schätzen: Zentral, übersichtlich direkt an alle möglichen Animes kommen. “

    Uns ist bekannt, dass viele Leute durch solche Portale zu uns finden, da wir sehen können, von wo aus auf unsere Website zugegriffen wird. Gewissermaßen ist es ja erfreulich, dass dadurch überhaupt Leute hierherkommen. Nur ist es an diesem Punkt eben unser Anliegen, genau denjenigen, die über solche Portale hinausgekommen sind, begreiflich zu machen, dass es bessere Wege gibt.
    Was die zentrale, übersichtliche Plattform angeht: Ich würde da anidb.net empfehlen. Diese Datenbank enthält Informationen zu Fansubs in allen möglichen Sprachen und ist relativ umfangreich (eine komplette Erfassung aller Subs hat man wohl nirgendwo). Dort wird eben keine direkte Downloadmöglichkeit angeboten (ich denke, Emule-Links sind in der heutigen Zeit zu vernachlässigen), sondern jeweils Links zu den subbenden Gruppen. Dieser Zwischenschritt ist nicht viel Mehraufwand, aber man kommt dadurch eben direkt zur Quelle.

    Noch ein allgemeiner Hinweis zum Thema Streaming: Auch wenn man sich „online“ einen Stream ansieht, wird die Datei dazu vorübergehend auf die eigene Festplatte heruntergeladen und erst beim Schließen des Browsers wieder gelöscht, wobei im Fall des Falles nachweisbar bleibt, dass ihr euch diese Datei heruntergeladen habt. Es würde euch also nicht vor einer Strafe schützen, dass ihr euch „nur“ einen Stream angesehen habt.
    Allerdings war es in Deutschland bisher so, dass nur solche Leute strafrechtlich belangt wurden, die in einem Tauschnetzwerk nicht nur Dateien herunter-, sondern auch hochgeladen haben (wie es zum Beispiel bei Torrents der Fall ist – die Datei, die man sich runterlädt, läst man dabei gleichzeitig auch wieder an andere Nutzer hoch).
    Übrigens würde es nichts bringen, wenn wir unsere Releases streamen würden, um eine weitere Verbreitung zu verhindern, denn mit einem kleinen Programm kann man sich Streams auch einfach dauerhaft runterladen (und demzufolge dann anderswo wieder hochladen).

  11. Gebbi

    „Die Animeindustrie fügt sich doch mit sauschlechten Synchros und völlig überteuerten DVD-Boxen selber den größten Schaden zu…“

    Ich habe hier im Regal etliche Anime-DVDs/BDs mit ordentlichen Synchros stehen, die pro DVD zwischen 10 und 20 Euro gekostet haben (größtenteils aktuelles Zeug). Diese dämliche Geschwafel, das du sowieso nur anderen Warezkiddies nachplapperst, kannst du stecken lassen, weil es schlichtweg nicht der Wahrheit entspricht.

    Und zum Rest deiner Argumentation: Wenn jemand Autos klaut und die dann weiterverkauft, ist das natürlich auch absolut nicht verwerflich – er tut es ja nur, weil er so ein großer Fan der Autos ist 😉
    An dir sieht man mal wieder beispielhaft, wie sehr sich viele Animefans von den „ach so harmlosen“ Stream-/Warezportalen, die in Wahrheit nur Profitmaschinen für die Betreiber sind, beeinflussen lassen, weil die ja so tolle Samariter sind und euch armen Animefans, die von Mami zu wenig Taschengeld bekommen, das Zeug kostenlos zur Verfügung stellen – und das natürlich vöööööllig legal (Vorsicht: Ironie+Sarkasmus).

  12. Wetter

    Man muss bedenken, das es Portale wie Fan-sub.de oder animefansubs.org es über die Jahre versäumt haben, es den Streamportalen gleich zu tun: Zentralisiert alle möglichen Downloadlinks und Gruppeninfos auf ein Portal zu bringen und so den Leuten DAS zu geben, wonach sie jetzt suchen, ohne groß IRC, XDCC oder Torrent auswendig kennen zu müssen.
    Das mit den Gruppeninfos klappt ja gerade so, wenn auch mehr schlecht als recht. Aber solche Direktlinks etc. wurde ja über die Zeit abgeschafft, weil damals die Administration bei der damaligen Gesetzeslage (ich rede von Anno 2005-2008) zuviel schiss bekommen hatten. Damals davor gab es alles, was man sich als Leecher wünschte. Und damit hätten vielleicht auch die „Reize“ der Streamportalen wesentlich geringeren Effekt als heutzutage.

    Derzeit ist es aber so, das ein Umdenken stattfindet. Es dauert nur leider und bedarf noch einige (langweilige) Diskussionen dazu, bis man wieder mehr Reize in die 2 genannte Portale bringt. Aber nunja.. ansonsten finde ich, dreht euer Artikel das Rad nur wieder von „neuen“ los. Irgendwann bleibt es wieder stehen (ganz viele sind wieder auf Stream Portale) und ihr dreht es wieder neu los, in dem ihr son Artikel bringt. Man pinkelt also wieder auf den heißen Stein, damit er neu dampfen kann. Viel Spaß. Ich geh lieber subben.

  13. Kuse

    @Wetter:

    Die bist ja schon ziemlich lang dabei und hast entsprechend einiges mitbekommen.

    Aber die Welt steht nicht still und Neulinge muessen halt informiert werden ueber das, was sie machen und die daraus resultierenden Folgen.

  14. Scaret

    Der Witz an dem Beitrag ist einfach, dass den nur Leute lesen, die sich nichtmehr auf den Streamingportalen rumtreiben >.< *lach*

  15. Pingback: Streams sind wäh! « NoAnimeNerd

  16. Kasseopaya

    @Scaret: Das glaube ich eher nicht. Wir haben in letzter Zeit vermehrt Besucher die eben von diesen Plattformen kommen (belegen unsere Statistiken).
    Der Versuch der Aufklärung schadet nicht. Im Gegenteil, der der nichts tut, der gehört in den Allerwertesten getreten 😉

  17. PlexVenix

    Eigentlich ist das ganze System der Streamingportale doch ein Teufelskreis. Irgendein Honk hat angefangen Mist zu streamen, einige fanden es toll, seine Seite stand bei google ganz oben, wenn man „narutu deutsch“ eingab und schon hatte er alle Leecher auf seiner Seite.
    Es gibt heutzutage eigentlich überhaupt keine überzeugenden Argumente mehr, Streams zu schauen. Die Qualität ist bäbä. Langsame Internetverbindungen gibt es praktisch nicht mehr und selbst mit einer 1000 kbit/s Verbindung kann man eine Folge eines Anime in der Zeit laden, die man zum schauen eine Folge braucht. Rechnerleistung/Speicher sollte bei heutigen Computerpreisen auch kein Problem mehr sein, selbst für 10bit Encodes.
    Der einzige Vorteil, den Streams noch besitzen, liegt nicht in den Streams selbst, sondern in den Portalen, die die Streams betreiben (Von den schrottigen angebotenen Downloadmöglichkeiten rede ich erst gar nicht). Sie sind zentral und für jeden Vollidioten leicht bedienbar.
    Hier muss, wie mit diesem Artikel sehr schön getan, Aufklärungsarbeit geleistet werden. Es gibt neben dem bereits erwähnten anidb auch noch andere Seiten, die Subs listen, allen voran unsere 2(3?) Portale. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit auf ani-tsuzuki seinen gewünschten Anime einzugeben.
    Außerdem könnte man ja mal bei f-s anfragen, wann sie denn endlich cool werden wollen, um gegen die Streamseiten anzustinken~

    Oder kurz: Verlinkt diesen Artikel, wenn möglich, danke.

    -Plex

  18. Badskull

    Hallo erstmal.
    Ja ich habe mal meine Grauen Zellen angeregt und hätte eine Idee (ob die gut ist oder durchführbar?? Urteilt selber).
    Wenn Fansubber ein Zentrale Portal mit der Anime Industrie betreiben würde und als gegenleistung, die Subber seiten auf kostenlosen servern unterbringt. Streams anzubieten für Lizensierte (nur Vorschau oder 1 folge). Streams für aktuelle serien wären dann unter deren Kontrolle. Würden einnahmen generien und bei Lizensierung gelöscht. Das die Fansubber dann aber die freiheit aufgeben und die Anime Industrie evt. Kompromisse machen mußt ist Klar auch das diese Idee nicht einfach umzusetzten wäre.Man könnte werbung machen zu den Verkäufern. Ist halt eine Idee. Was man daraus macht ist was anderes.

    Aber so wie es jetzt ist kann es leider nicht weiter gehen. Da ihr nicht ein Cent von den Streaming Portalen seht aber Server kosten habt, rechtlich keine handhabe dagegen. Mit einen Zentralen Fansubbingportal wo alle etwas davon haben, wäre aus meiner sicht wünschenswert.
    Danke für euren Artikel….

  19. user1920

    Dazu: „dass wir die Kontrolle über die Verteilungswege besitzen“ fällt mir nur ein was ein:
    http://www.teachsam.de/deutsch/d_literatur/d_aut/kaf/kaf_gib.htm

    Ihr könnt noch so schreien und zetern, aber so bald ihr was ins Netz stellt, gebt ihr die Kontrolle über die files defakto auf.

  20. Kasseopaya

    Wir schreien nicht, wir versuchen lediglich ein wenig Aufklärungsarbeit zu leisten ;). Die vielen „Weiterverlinkungen“ dieses Artikels, meist im positiven Sinne, zeigen uns auch, das ein solcher Artikel nicht auf taube Ohren stößt, sondern eher allgemeine Zustimmung findet. Wie viele auch benannt haben, sind solche Portale oft der Einstieg, um sich mal näher mit den Subbergruppen zu beschäftigen. Vielleicht entwickelt der eine oder andere nun auch eine andere Sicht und Meinung zu diesen Portalen.

  21. Ichigo

    also grundlegend geb ich dir recht und ich find es gut das du dir einen kopf um deine werke machst aber ich möchte anmerken das es streaming portale gibt die nicht auf geld aus sind.ich selber betrîeb ein solches und habe 0 werbung auf der seite gehabt und nutzte kein pay video hoster oder der gleichen.aber sehr beleidigend find ich das du sagst das die leute keine animes mögen ich und mein team wir lieben alle anime und sind zeit jahren dabei und auch admin von anderen seiten die ich kenne lieben animes,sicher gibt es auch ein paar schwarze schafe wie a-l oder as24 wo man aber schon offensichtlich sehen tut das es hierbei sich um reine provit seiten handelt.ich finds halt nur gemein das du es auf alle streaming portale verallgemeinerst,weil auch wir streaming portale helfen euch fansub gruppen inden wir für euch werben was euch somit mehr user bringt…
    und ich für meinen teil frage vorher bei den fansub gruppen ob ich ihre projekte verwenden kann usw. ^^
    und stelle auch nur ihre projekte in vollster bracht hin,nicht wie andere seiten die eure videos von hd auf sd schrauben und verhunsen somit nur damit ihre player schneller laden usw. ;D

    naja lange rede kurzer sin ich wollt halt nur mal anmerken das nicht alle streaming portale provit geile piraten sind,sonder es auch welche gibt die animes lieben und leuten die möglichkeit bieten wollen animes schaunen zu können die nicht auf download funktionen zurück greifen wollen/können.

  22. Kasseopaya

    Natürlich kann man nicht alle Portale über einen Kamm scheren. Ich mache noch mal auf meine tollen Statistiken aufmerksam und die besagen halt was anderes. Wenn wir zB jetzt wie gestern geschehen Moyashimon releasen und 1/4 der Besucher des heutigen Tages nur zu uns kommen, weil eines der Portale unseren Sub reingestellt hat, find ich das nicht sonderlich erstrebenswert.

    >>naja lange rede kurzer sin ich wollt halt nur mal anmerken das nicht alle streaming portale provit geile piraten sind,sonder es auch welche gibt die animes lieben und leuten die möglichkeit bieten wollen animes schaunen zu können die nicht auf download funktionen zurück greifen wollen/können.<< Auch wenn man sich “online” einen Stream ansieht, wird die Datei dazu vorübergehend auf die eigene Festplatte heruntergeladen und erst beim Schließen des Browsers wieder gelöscht. Von daher ist diese Argumentation deinerseits völlig haltlos. Mal ganz davon abgesehen, das ein DDL von uns wesentlich schneller komplett geladen sein wird.

  23. iceman

    Also ich bin über „fan-sub.de“ und „www.animefansubs.org“ zu meinen Funsub-Gruppen gekommen. Und wenn alle mit helfen, wird „German Fansub Wiki“ eine tolle und interessante Seite.

    Ich habe volles Verständnis für die Fansub-Gruppen, wenn man den Zeitaufwand und die Kosten für den Server berücksichtigt.

    Ich finde es auch nicht schön, wenn ich einem Freund eine DVD gebe und dieses nicht mehr wieder bekomme. Da er sie an einen Bekannte und der seinen Schwager und der seinen Freund und der seiner Schwerster und die hat dann ihren Ex-freund die DVD verkauft hat.

  24. Pingback: Streamkrebs und Co. | » NanaOne « Deutsche Fansubs

  25. Zw3rg

    Ich kann dich oder euch auch verstehen. Aber da ich selber ein Betreiber eines Stream Portals bin würde ich gerne mal versuchen zu erklären wie ich persönlich auf die Idee gekommen bin so ein Projekt zu gründen und warum ich es immer noch betreibe.
    Vor 1 Jahr hatte ich nicht viel mit Animes am Hut. Ich habe meiner Schwester zur liebe eine Seite eröffnet und für Sie und ihren Freunden Streams zur Verfügung gestellt. Bis dato wusste ich nicht das es FanSubs oder Lizenzierungen gibt ich habe mich nie mit so was beschäftigt.
    Als aber nach ca. 6 Monaten ein Schreiben von ACA bei mir ankam habe ich mich erst mal damit beschäftig, dass die Leute ja auch ihr Geld damit verdienen wollen.
    Klar jemand holt sich für viel Geld ne Lizenz und andere verbreiten die Streams im Netz weiter hätte ich auch kein bock drauf. Also erst mal alle lizensierten Animes gelöscht und mich mal mit dem Thema genauer auseinandergesetzt.
    Meine beweg Gründe sind heute nicht lizenzierte Animes der deutschen Community zu verfügun zu stellen um die Animes, die leider Gottes hier in Deutschland eine saumäßige Synchronstimme haben oder zu 35% geschnitten sind zu fördern. Wenn Sie mal nicht bis ins Unendliche geschnitten sind und wiedererwartend eine gute Synchronstimme vorhanden ist kann man sich die DVD oder Blu-ray ja auch kaufen aber ihr wisst ja glaube ich selber, wie teuer Animes sind. Deshalb habe ich mich dazu Endschloßen die Animes hier so gut es geht zu verbreiten. Und ich werde, auch wenn letzten Endes genau ihr es seit die es erst überhaupt möglich machen, die Animes mit Sub zu
    Editieren
    Schauen keine Rücksicht nehmen und Sie nicht anbieten. Ich kann wie bei uns in den FAQ auch beschrieben nur anbieten jeder Fansub Gruppe in der Kategorie mit zu verlinken.
    Zum Thema Geld ja es ist richtig wir verdienen auch Geld und leider Gottes das Weiß ich auch stecken sich 90 % der Leute das Geld in die eigene Tasche. Aber eine goldene Nase dran verdienen ist weit ausgeholt. Ich selber bin nicht so der Typ der auf der Suche ist Geld zu verdienen aber ich habe auch adsense geschaltet und bei ca 3000 Usern täglich bleiben da ca 100 Euro im Monat davon gehen ca 70 für Server und Stream sowie och drauf. Hätte ich immer noch ca 30 Euro für mich. Aber selbst von dem Geld kauf ich mir nichts persönlich sondern es wird entweder für die Erweiterung der Seite genutzt oder es werden Gewinnspiele für die User veranstaltet. Von daher muss ich dir leider widersprechen es zählen nicht alle Streamportale in deine Kategorie und ich bin mir sicher wenn man etwas mehr zusammenhalten würde ob es jetzt Streaminhaber oder Fansub Gruppen sind würde man auch besser miteinander auskommen.

  26. nola

    Hier dann mein Beitrag, allerdings wird er wohl den meisten nicht gefallen.

    „Dazu ist es notwendig, dass wir die Kontrolle über die Verteilungswege besitzen, um das Verteilen jederzeit einstellen zu können, wenn die entsprechende Serie oder der entsprechende Film in DACH (Deutschland/Österreich/Schweiz) lizenziert werden sollte.“

    Ihr verteilt und subbt selbst wissentlich lizenzierte Animes (habe letztens schon auf Ayashi no Ceres hingewiesen).

    Ihr seid nicht umsonst bei fan-sub.de ausgeschlossen und der Anime wurde nicht umsonst vom torrent Tracker entfernt.

    Zudem sind eure Torrents nichtmal als „Privat“ erstellt und somit ist das „stoppen“ der Verteilung für euch überhaupt nicht realisierbar.

    Viele Streamingportale sind auf die Schiene der unlizenzierten Animes umgestiegen und löschen jene sofort, sobald sie lizenziert werden.

    Ich finde es schön was ihr hier macht und mag eure Subs, allerdings solltet ihr nicht so einen großen Wirbel machen, wo ihr doch nicht anders seid.

    zu den anderen Punkten hat Zw3rg denke ich schon genug gesagt und kann diesem nur zustimmen (Nein, ich habe keine Ahnung wer Zw3rg ist)

    Grüße von Nola, einer Anime Fanatikerin, die gerne, so wie viele andere, lieber Streams schaut als auf Downloads zurückzugreifen.

  27. Feidl

    Ein entscheidener Vorteil der Streamingseiten wird gern vergessen: alternative Möglichkeit des Anschauens/Downloadens. Was ist denn, wenn sich die einzige deutsche Fansubgruppe eines Animes auflöst oder die Downloadmöglichkeiten nicht mehr aktiv sind? Dann sind die Streamingportale die einzigste Möglichkeit den Anime mit deutschen Subs zu schauen. Genau aus diesem Grund greife auch ich hin und wieder auf Streamingportale zurück, weil es keine anderen funktionierenden Downloalmöglichkeiten mehr gibt. Das trifft selbst auf populäre Animes wie Higurashi zu.

  28. Kasseopaya

    Dem Wiederspreche ich nur allzugerne. Ich habe bislang jeden Anime gefunden den ich auch haben wollte. Es gibt genügend Bots die im IRC unterwegs sind die diese Alten Subs zur Verfügung stellen. Um mal „Geobaldi“ als Beispiel zu nennen.
    Ich habe generell nichts gegen Streaming! Wenn es mit den jeweiligen Gruppen abgesprochen ist, aber es ist leider fast ausschließlich der Fall, dass unsere Subs einfach hochgeladen werden und diese Portale durch Werbeeinahmen auch noch Geld verdienen. Und das noch nicht einmal wenig! Nicht ohne Grund schießen diese Streamingportale wie Pilze aus dem Boden.
    Was hat es ganz ehrlich für einen Sinn sich einen Stream anzugucken? Die Qualität ist zum Großteil miserabel. Das Argument, man müsse nichts Downloaden stimmt so auch nicht. Der Stream wird auf der Festplatte zwischengespeichert damit er abgespielt werden kann. Warum dann nicht die File bei der Fansubseite seiner Wahl laden, in optimaler Videoqualität anschauen und im Anschluss löschen? Dann hat man auch nicht das Problem mit Ladezeiten oder Ähnlichem…

  29. sana

    also ich finde Stream sind besser als Downloads weil man kann sie sich gleich anschauen und sie sind nicht so furchtbar kompliziert weil Downloads muss man sich herunterladen oder andere Sachen dazu und was weis ich noch alles und bei Streams kann man sich den Anime gleich anschauen das ist viel besser

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.