Fairy Tail 65

[YKS&No]Fairy_Tail_-_65[6A8C908D].avi_snapshot_02.11_[2011.02.19_21.59.02]

So lange wie es eben dauert, seid doch selbst Schuld!

Mal gucken wie’s weitergeht, viel Spaß beim gucken!

Zu beziehen über die üblichen Verteilungswege Zwinkerndes Smiley

3 Kommentare

  1. Khalid

    Ossu!

    Bin grad bei Folge 23 und muss mal eine Sache loswerden. Es scheint ja bei einigen Subbern wieder in die Mode zu kommen, den Ton mit 128kbps-cbr-mp3 einzubinden – mit allen daraus resultierenden Nachteilen. In erwähnter Folge und einigen vorhergehenden ist die Kompressionsqualität DEUTLICH herauszuhören. Bei Musik nicht so, aber bei gesprochenen Szenen umso mehr.

    Wenn ich mich recht entsinne, hatten schon vor fast einem Jahrzehnt die relativ kampferprobten Encoder zumindest vbr-mp3 in ihren avis eingesetzt. (Ihr habt ja euch leider gegen ein aktuelles Containerformat mit aac-Ton entschieden) Wenn man also schon so viel Arbeit in den Sub steckt, dann sollte man doch auch auf den Ton achten, oder nicht? Ich kann mich jedenfalls an keinen alten avi-Sub mit derartigen Tonproblemen erinnern.

    Ich hoffe, ihr könnt mit konstruktiver Kritik umgehen. Sonst liefert ihr gute Arbeit ab!

    Antworten
  2. Kasseopaya

    Hallöchen 😉

    Zunächst einmal, Kritik ist, wenn sie konstruktiv ist, immer gern gesehen.
    Als wir damals mit Fairy Tail begonnen haben, das war 2009, war es gar nicht so unüblich sondern eher standardisiert diese Kompressionsweise zu verwenden. Ich kann guten Gewissens sagen, das hendi unser Encoder, der die Projektsettings vorgegeben hat, weiß was er tut.
    Fairy Tail ist so ein Fall für sich. Eigentlich wird die Serie in HD ausgestrahlt. Weswegen auch andere Gruppen die Serie in HD rausbringen. Wir haben uns damals bewusst dagegen entschieden, da die Qualität des Rohmaterials mehr schlecht als recht ist. Was auch auf den Ton zutrifft. Es ist keine Seltenheit, das der Ton einer Folge komplett verzogen ist und manuell nachbearbeitet werden muss. Ich für meinen Teil, habe bisher noch keine schlechten Efahrungen mit dieser Kompressionsweise gemacht.
    Die Alternative auf die DVDs zu warten kam für uns nicht in Frage. Einfach aus dem Grunde, das wir zeitnah an dem Projekt arbeiten wollten, um die Motivation nicht zu verlieren, was bei einem so langen Projekt nicht unwahrscheinlich ist ^^.
    Ein Pluspunkt für diese Releaseart war die Hohe Kompatibilität zu anderen Medien. Sei es der gute alte DVD-Player oder die PS3.
    Würden wir die Serie zum heutigen Zeitpunkt beginnen, würde es sicherlich kein avi+mp3 Release mehr geben, da es mittlerweile einfach antiquiert ist.

    Ich hab zur Veranschaulichung mal ein Bild aus einer Raw gesnappt:
    www.ImageBanana.com - Fairy_59_snapshot_13.20_2011.03.01_1.png

    Unser Encoder wird sicherlich auch noch antworten 😉

    Antworten
  3. Khalid

    Gegen das Bildformat und den Codec hab ich nichts. Ich weiß, wie FT in HD ausschaut und klingt, sooo viel Details verliert man durch den Resize nicht. Mir geht es wirklich nur um den Ton. Ich höre mit recht hochwertigen Kopfhörern. Das ist natürlich etwas anderes, als ein normales Tonsystem mit Lautsprechern, da man alles von äußeren Störeinflüssen befreit mitbekommt. Übersteuern und dieses Nachkratzen/-hallen ist da einfach grausam. 😛
    Probiert es einfach mal, Ton mit lame in vbr encodieren und dann mit VdubMod mit dem Video mergen. Eventuell kann man noch mit dem Noise shaping & psycho acoustic algorithms von lame spielen. Schlechter wird die Kompatiblität dadurch nicht, aber die Tonqualität steigt u.U. enorm.

    Ich mach mich jetzt jedenfalls auf die Suche nach einer passenden Tonspur. Vielleicht hab ich Glück.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.